Das ist neu in WebStorm 2020.2

Eine lang erwartete Einstellung für die Verwendung von Prettier als Standard-Formatierungsengine, branchenführende Vue-Unterstützung (endlich ist es soweit!), neue Intentions für JavaScript, vollständige Unterstützung von GitHub-Pull-Requests und vieles mehr!

Frameworks und Technologien

Prettier als Standard-Formatierungsengine

Prettier als Standard-Formatierungsengine

Sie möchten Prettier anstelle des integrierten Formatierers verwenden, um Ihren Code in Form zu bringen? Dieses Update macht es Ihnen noch leichter als zuvor. Aktivieren Sie einfach das neue Kontrollkästchen On code reformat, und die IDE verwendet ab sofort Prettier für die Neuformatierung der Dateitypen .js, .ts, .jsx und .tsx. Weitere Dateitypen lassen sich auf einfache Weise hinzufügen.

Unterstützung für Nuxt.js

Unterstützung für Nuxt.js

Lassen Sie sich von WebStorm helfen, um Nuxt.js produktiver einsetzen zu können! Verwenden Sie die Programmierunterstützung innerhalb des Template-Abschnitts und in der nuxt.config.js-Datei, schlagen Sie in der Kurzdokumentation für Nuxt-Kernkomponenten nach, nutzen Sie die Vuex-Store-Unterstützung in Ihren Nuxt-Projekten, und und und.

Einfache Konfiguration eines Vue-spezifischen Codestils

Einfache Konfiguration eines Vue-spezifischen Codestils

In den Vue-spezifischen Codestil-Einstellungen können Sie auswählen, in welchen Top-Level-Tags die Inhalte eingerückt werden sollen, und ob die Einrückungen in der gesamten Vue-Datei gleich sein oder von den Spracheinstellungen abhängen sollen. Sie können auch bestimmen, wie Interpolationen in Ihrem Vue-Code formatiert werden sollen.

Unterstützung für Git-Installation in WSL 2

Wir arbeiten weiterhin daran, in unseren IDEs Unterstützung für alle benötigten WSL-bezogenen Workflows zu implementieren. Wenn Sie jetzt in WSL ein Projekt öffnen, wechselt die IDE automatisch zur Git-Installation in WSL, sodass Sie alle relevanten Funktionen nutzen können.

Vue-bezogene Änderungen in TypeScript-Projekten

Wir haben die Funktionsweise des TypeScript-Sprachservice in Bezug auf .vue-Dateien verbessert. Diese werden jetzt genauso behandelt wie .ts- oder .tsx-Dateien. Vue-Dateiimporte in anderen Vue- oder TypeScript-Dateien sollten jetzt keine Probleme mehr verursachen.

JavaScript & TypeScript

Sparen Sie Zeit mit neuen Intentions

Zeitersparnis durch neue Intentions

Neue, intelligente Intentions (Alt+Enter) helfen Ihnen, in den Bereichen optionale Verkettungen, Nullish-Coalescing und Schleifen bestimmte Aktionen schneller auszuführen. Zum Beispiel können Sie jetzt eine for-Schleife mit numerischem Index mühelos in eine forEach-Arraymethode umwandeln.

Formatierte JSDoc-Anzeige direkt im Editor

Formatierte JSDoc-Anzeige direkt im Editor

Das Lesen von JSDoc-Kommentaren kann aufgrund der vielen Tags mühsam sein. Diese Kommentare können jetzt direkt im Editor gerendert werden. Dadurch wird die Lesbarkeit verbessert und unnötige Ablenkungen werden vermieden.

Debugging aus Toolfenstern starten

Debug-Sitzungen können jetzt direkt aus den Werkzeugfenstern Run und Terminal heraus gestartet werden. Wenn Sie zum Beispiel ein Skript wie npm start ausführen, können Sie bei gedrückter Strg+Umschalt-Tastenkombination auf einen http-Link in der Ausgabe des Skripts klicken, um eine JavaScript-Debug-Sitzung zu starten.

Verbesserte Objektvorschau beim Debuggen

Beim Debuggen werden Ihnen bei der Objektvorschau in der integrierten Konsole einige Verbesserungen auffallen. Die IDE zeigt Ihnen jetzt mehr hilfreiche Details zu den Objekten an, ohne das Objekt erweitern zu müssen.

HTML und Stylesheets

Erweiterte Unterstützung für @use- und @forward-Regeln

Erweiterte Unterstützung für @use- und @forward-Regeln

Im vergangenen Jahr haben wir eine grundlegende Unterstützung für die Regeln @use und @forward eingeführt, die in Sass und SCSS verwendet werden. Jetzt haben wir diese Unterstützung erweitert: WebStorm bietet Ihnen jetzt eine intelligentere Completion und eine verbesserte Auflösung von importierten Symbolen.

Vorschau von WebP-Bildern in der IDE

Vorschau von WebP-Bildern in der IDE

Ab v2020.2 können Vorschauen von .webp-Bildern direkt in WebStorm betrachtet werden – so wie dies für .jpeg- und .png--Dateien bereits möglich ist. Bisher konnte WebStorm das .webp-Bildformat nicht erkennen, sodass man zum Betrachten solcher Bilder zu einer anderen Anwendung wechseln musste.

Versionsverwaltung

Vollständige Unterstützung für GitHub-Pull-Requests

Vollständige Unterstützung für GitHub-Pull-Requests

In WebStorm 2020.2 haben wir die Unterstützung für GitHub-Pull-Requests erweitert, um die Arbeit mit Pull-Requests zu vereinfachen. Sie können jetzt alle PRs einsehen und mergen sowie die entsprechenden Codeabschnitte überprüfen, ohne die IDE zu verlassen.

Überarbeitete Dialoge für Git-Aktionen

In WebStorm 2020.2 haben wir die Dialoge für die Aktionen Merge, Pull und Rebase verschlankt. Es sind auch einige neue Optionen hinzugekommen, etwa –rebase im Pull-Dialog und –no-verify im Merge-Dialog.

Lokale Commits aus dem Log heraus squashen

Sie können jetzt auf der Log-Registerkarte des Git-Toolfensters mehrere lokale Commits auswählen und sie per Squash zu einem Commit kombinieren. Diese Aktion ist über das Kontextmenü verfügbar, das Sie mit einem Rechtsklick aufrufen können.

Codebearbeitung

Codeprobleme schneller finden

Codeprobleme schneller finden

Das neue Inspections-Widget und das Toolfenster Problems bieten Ihnen detaillierte Informationen zur Anzahl der Warnungen, Fehler und anderer Probleme in der aktuellen Datei und ermöglichen eine einfache Navigation zwischen diesen.

Einfügemarken am Ende jeder ausgewählten Zeile

Einfügemarken am Ende jeder ausgewählten Zeile

Mit einer neuen Aktion für mehrere Einfügemarken (Alt+Umschalt+G) können Sie am Ende jeder ausgewählten Zeile eine Einfügemarke aktivieren. Nachdem die Einfügemarken hinzugefügt wurden, wird die Auswahl aufgehoben.